Smarte Kooperation in der Logistikbranche, um CO2 einzusparen

 

Chep, ein Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen und Palettenpooling kooperiert mit dem Hygienelösungsunternehmen Wepa um durch Transportrouten-Optimierung die CO2 Emissionen zu verringern, bis dato konnten schon 113 Tonnen CO2 und 141.000 Kilometern eingespart werden.

Weiße Autos in Reihe

Club 17

Durch die Nutzung eines speziellen Programms zur Logistikoptimierung können Millionen von Palettenbewegungen mit der Leistungsfähigkeit von Big-Data kombiniert werden, um dadurch die Möglichkeit von gemeinsamer Nutzung von Transporten zu identifizieren.

 

Wepa und Chep teilen sich zwölf Fahrwege in Polen, Frankreich, Deutschland und Italien. Die Anlieferung und Abholung von Chep-Paletten werde mit der Auslieferung von Wepa-Produkten kombiniert, um Hin- und Rückfahrten zu optimieren und Leerkilometer zu verringern. Eine tolle Kooperation, die auf smarte Art und Weise eine klare CO2 Reduktion ermöglicht!

 

Mehr dazu finden Sie in diesem Artikel.

Zurück zu den Blog-Beiträgen.